Casino News

Tom Dwan spricht über Full Tilt und Howard Lederer

Kurz nach der Bekanntgabe, dass Pokerstars Full Tilt Poker kauft, kündigte Tom Dwan seinen Twitter Followern einen Blog oder sogar ein Interview zu diesem Thema an. Mehr passierte hierauf jedoch nicht.

Nun meldet sich Tom Dwan wieder zu Wort. Nachdem der der 26-Jährige die Akte Lederer  bei PokerNews.com  und auch das Interview mit Andy Bloch gelesen hatte, gibt er zu, dass er Howard Lederer glauben würde.           

Somit gesteht er ein, dass die meisten Fakten des Interviews mit den seinen übereinstimmen. Darüber hinaus gesteht  Dwan  zu eine Teilschuld  zu tragen.  Er offenbart, einen Fehler gemacht zu haben indem er lange über dieses Thema schwieg.

Dwan erklärt, dass er dieses Jahr beim €50k Majestic High Roller bei der WSOPE in Cannes auf Lederer traf und überrascht von seiner Aufrichtigkeit gewesen wäre.

„Ich dachte irgendwie, dass er ein absoluter Mistkerl ist, doch ich bin mir sicher, ich lag da falsch. “                       

„Die Situation ist ziemlich kompliziert. Ich weiß natürlich nicht alles, aber ich hatte den Eindruck, dass er versucht hat, das Richtige zu tun.“, sagt Dwan.

Dwan fügt hinzu, dass Lederer sich nicht immer korrekt verhalten habe, jedoch hätte Lederer nach bestem Wissen gehandelt. Desweiteren gibt er bekannt, dass er seinerseits mehr hätte tun können, um das Desaster zu vemeiden.

Besonders enttäuscht war Dwan darüber, dass über die Situation für lange Zeit geschwiegen wurde. Er verstehe, dass aus gesetzlicher Sicht Vorsicht geboten ist, jedoch sei ganz allgemein der Pflicht nachzukommen, mit den Spielern zu sprechen.

Der professionelle dänische Pokerspieler Gus Hansen wurde bereits als erster Team Pro für das Team Full Tilt vorgestellt.  Dwan hält dies für die richtige Entscheidung.

Anmelden & gewinnen!

Bewertungen

Facebook

Archive

2012